Kinaesthetics ist ein erfahrungsbezogenes Lernkonzept, dass uns hilft unsere eigene Bewegung bewusst wahrzunehmen und diese Erfahrung als Ressource für die eigene Gesundheitsentwicklung zu nutzen.

Kinaesthetics bedeutet übersetzt die Lehre der Bewegungswahrnehmung.

 

Grundlagen der Kinaesthetics sind die Kybernetik – Verhalteskybernetik, Moderne Biologie sowie die Wissenschaft der Pädagogik.

Mit Kinaesthetics haben wir die Möglichkeit unsere eigene Bewegung nach ihrer Funktion zu betrachten und diese Erfahrung an unsere Lebenssituation anzupassen.



Um die Bewegung analysieren und beschreiben zu können helfen uns als Denkwerkzeug die 6 Konzepte der Kinaesthetics.


Mit Kinaesthetics lernen wir unseren Körper nach seiner Funktion zu gebrauchen und diese Erfahrung kann uns bei der Betreuung und Unterstützung von Patienten, Bewohnern und Angehörigen helfen, diese in ihrer Selbstwirksamkeit zu fördern ohne gleichzeitig eine Überforderung zu spüren.

 

 

Körperliche Überlastung durch Pflege und Betreuung– muss nicht sein!!!